Jonas Madai holt Silber beim Jugend-Ländermasters

Zum 16. Male lud der Deutsche Pétanque Verband zum Auswahlturnier der besten jugendlichen Kaderspieler Deutschlands nach Aschaffenburg. Unter ihnen auch der talentierte Youngster von der BI Recklinghausen-Suderwich. Zusammen mit seinen Mitspielern Finja Rieks (Ratingen), Silvana Lichte (Mülheim) und Benno Gietmann (Bonn) gelang ihm der Sprung auf das Treppchen. Souverän erkämpfte sich das Team nach sieben Vorrundenspielen den 1.Platz mit nur einer Niederlage. Erst im Finale wurde der Siegeszug der jungen Mannschaft von der Auswahl Baden-Württembergs gestoppt. Die Vize-Meisterschaft ist ein ganz tolles Ergebnis bei diesem sehr stark besetzten Turnier.

v.l.n.r.: Martin Wleklik (stellvertr. Jugendwart NRW), Benno Gietmann (Bonn), Jonas Madai (RE), Silvana Lichte (Mülheim), Finja Rieks (Ratingen) und Sven Lübke (Jugendwart DPV)

Advertisements

Ligastart mit Perspektiven für die BI

Als Aufsteiger muss sich die 1. Mannschaft erstmals in der Regionalliga Nord beweisen. Gegen die Aufstiegskandidaten SVS Mülheim 1 und KfK Münster 1 unterlag das Team zwar mit 2:3 bzw. 1:4 konnte aber durchaus mithalten. Im Kampf um den Klassenerhalt ist natürlich noch alles möglich.
Team 2 in der Bezirksklasse A Ruhrgebiet will in dieser Saison frühzeitig die Klasse sichern. Dem 3:2-Sieg gegen SVS Mülheim 3 folgte eine 1:4-Niederlage gegen Marl-Lüdinghausen 4. Der momentane Platz 7 bedeutet eine gute Ausgangsposition für die weitere Saison.
Auch Team 3 in der Kreisliga Ruhrgebiet lieferte eine 1:1-Bilanz ab. Nach dem 1:4 gegen Bochum-Wattenscheid 2 konnte die zweite Partie gegen
Sprockhövel 1 mit 4:1 gewonnen werden. Vielleicht kann die Mannschaft nochum den Aufstieg mitspielen.

Neujahrsturnier 2017

Traditionell rief am 01.01.2017 die BI Suderwich zum Neujahrsturnier auf. Dieser Einladung sind 14 unerschrockene und den winterlichen Temparaturen strotzenden Mitgliedern gefolgt. Der Modus wurde auf drei frei geloste Runden festgelegt, so dass zwei  Doublettepartien  und eine Triplettepartie ausgespielt wurden. Zwischen den Runden konnten sich die Teilnehmer mit den mitgebrachten Köstlichkeiten stärken und konnte auch auf das neue Jahr mit einem leckeren Sekt angestoßen werden. Als Sieger des Turniers konnte Christian Hachmann für ein Jahr den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.
Herzlichen Glückwunsch!!!
img-20170122-wa0000

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Einladung

Das Neue Jahr möchten wir mit einem gemeinsamen Frühstück beginnen.

Wir treffen uns am 15.01.2017, um 9:30 Uhr im
„Warsteiner“
Marktstr. 2
45739 Oer-Erkenschwick.

Wir möchten uns mit dieser Einladung bei allen Mitgliedern für ihr Unterstützung bedanken und ein paar gemütliche Stunden mit euch verbringen.

Um weiter planen zu können bitten wir euch um eine kurze Rückmeldung.
Ein Anruf bei Wilhelm (02361/493260) oder Gilla (02361/653138, Mail: (reumi at freenet.de), reicht aus, möglichst schnell, aber bitte bis spätestens 02.01.2017, weil Wilhelm den Wirt bis dahin informieren muss.

Gerne könnt ihr eure Lebenspartner mitbringen, wir bitten aber um Verständnis, dass der Verein die Kosten für Nichtmitglieder nicht übernehmen kann.

Bis dahin wünschen wir Euch allen alles Gute.
Euer Vorstand

Kugeln verbinden über Grenzen

Bereits zum dritten Mal trafen sich Petanque-Spieler aus den Partnerstädten Dordrecht (Niederlande) und Recklingausen. Diesmal hatten die niederländischen Boule-Freunde zum internationalen Muschel-Turnier nach Dordrecht eingeladen. Bereits am Samstag vor dem Turnier trafen die ersten von insgesamt siebzehn Recklinghäuser Spielern auf dem sehr schönen Vereinsgelände „t`boulende schaep“ ein. Nach einer sehr herzlichen Begrüßung voller Wiedersehensfreude, fanden sehr schnell die ersten Freundschaftsspiele statt. Der erste Vorsitzende Oene Bouwman ließ es sich nicht nehmen, Vorbereitungen für ein tolles Barbeque zu treffen. So entwickelte sich ein geselliger Abend mit weiteren Spielen unter Flutlicht. Am nächsten Tag wurde es ernst. 36 Zweierteams aus Holland, Belgien und Deuschland traten gegeneinander an. Nach fünf Spielrunden standen Martin Wleklik mit Georg Vogelsang im C-Finale und verpaßten nur knapp den Sieg gegen ein Team der Gastgeber. Gisela und Uwe Lubitz unterlagen gegen ein belgisches Team im Halbfinale des B-Turniers. Darüber hinaus belegten Brunhilde Tiemann und Rolf Ertmer, sowie Elisabeth und Wilhelm Hachmann den dritten Platz im D-Turnier. Nach einer stimmungsvollen Siegerehrung und einem Gruppenfoto stand für alle beteiligten Spieler aus Dordrecht und Recklinghausen fest, dass es 2017 ein Wiedersehen in Recklinghausen gibt.
dordrecht-2016

Boule-Initiative stürmt in die Regionalliga – Größter Mannschaftserfolg in der Vereinsgeschichte

Nachdem der 3. Ligaspieltag wegen sintflutartiger Regenfälle und Unbespielbarkeit der Plätze vorzeitig abgebrochen werden musste wartete auf die drei Mannschaften der Bi zum Ligafinale in Kamen ein Mammutprogramm mit drei Partien und sechs Spielen. Die Ausgangslage war nicht allzu gut. Team 1 lag in Bezirksliga auf Platz 3 zwar in Lauerstellung auf den eventuellen Aufstieg, hatte es aber es aber nicht mehr selbst in der Hand, während die beiden Bezirklassenteam mit nur einem Sieg das Tabellenende zierten. Es mussten Siege her…
Die Bezirksligatruppe erwischte einen absolute Sahnetag und ließ ihren drei Gegnern Marl-Lüdinghausen II und III, sowie Witten II mit klaren 4:1-Siegen keine Chance. Da sich die direkte Konkurrenz untereinander die Punkte abnahm, konnte man zum Schluss den etwas unerwarteten, aber völlig verdienten Aufstieg in die Regionallliga Nord ausgelassen feiern. Nachdem man in den letzten Jahren mehrfach knapp am Aufstieg scheiterte wird sich die Mannschaft 2017 der grossen Herausforderung in der dritthöchsten deutschen Liga stellen. Meister-Foto: oben v.l.n.r: Frank Gemein, Heike Eisen, Georg Vogelsang, unten v.l.n.r.: Tom Wierzoch, Christian Grünewald, Martin Wleklik; es fehlen Peter Schauseil und Christian Hachmann
meister-bezirksliga-2016
In der Bezirklasse B holte die 2. Mannschaft zunächst einen 3:2-Sieg gegen Essen-Kettwig III, unterlag dann aber SVS Mülheim III und Gelsenkirchen-Buer I mit 1:4. Nach bangem Warten auf die Ergebnisse der anderen Teams stand am Ende fest, dass sich die Mannschaft den Klassenerhalt auf Rang 9 knapp erkämpft hatte. Auch die 3. Mannschaft stemmte sich gegen den Abstieg. Nach einer Niederlage mit 1:4 gegen SVS Mülheim IV, folgte ein Sieg mit 3:2 gegen Gelsehkirchen-Buer II und zum Abschluss ein 1:4 gegen SVS Mülheim III. Leider spielte die Konkurrenz hier nicht mit, so dass im nächsten Jahr der Neuanfang in der Kreisliga bevorsteht.