Archiv der Kategorie: Turniere

Alle Jahre wieder… | Das jahr 2018 wurde von der Boule Initiative mit einem Neujahrs-Bouleturneir begrüßt

Alle Jahre wieder….

auch das Jahr 2018 wurde von der Boule Initiative mit einem Neujahrsbouleturnier begrüßt. 12 Mitglieder und ein willkommener Gast ließen sich von den doch winterlichen Temperaturen nicht abhalten und spielten 3 frei geloste Runden. Auch die Verpflegung war wieder hervorragend, so daß die Pausen zwischen den Spielen zur Stärkung genutzt werden konnten. Der Sekt und zur Neujahrsbegrüssung fehlte selbstverständlich auch nicht;-)
Den Wanderpokal sicherte sich für ein Jahr Peter Wita mit 3 Siegen und 18 Pluspunkten.

Herzlichen Glückwunsch!! 🙂

Advertisements

Frühlings-Turnier der BI wieder ein voller Erfolg

Das schon traditionelle Turnier zum Auftakt der Freiluftsaison lockte wie immer zahlreiche (57 !) Teams nach Recklinghausen, die auch weite Anreisen aus dem Rheinland und Ostwestfalen nicht scheuten. Unter den Spiel starken Doublette-Teams befanden sich auch viele NRW-Ligisten, die nicht unerwartet den Turniersieg unter sich ausmachten. Überlegene Gewinner nach fünf Spielrunden, in denen sie insgesamt nur neun Punkte abgaben, wurden Marco Schendel und Benjamin Rüfenauer (bd. Marl-Lüdinghausen) vor Angela Flieger und Bernd Motte (bd. Wüppertal) mit ebenfalls fünf Siegen. Den 3. Platz sicherten sich Markus Vormann (Coesfeld) und Oliver Sulik (Marl-Lüdinghausen). Als bestes Team des Ausrichters belegte Youngster Jonas Madai mit seinem Vater Volker Rang 23.

Frühlingsturnier der BI mit Rekordstarterfeld

Das traditionelle Turnier der Boule-Initiative lockte einmal mehr zahlreiche Pétanquesportler aus nah und fern zum Auftakt der Freiluftsaison nach Suderwich. Ingesamt 68 Doublette -Teams, darunter auch viele Teilnehmer aus dem Rheinland (Aachen, Köln, Leverkusen, Düsseldorf, Wermelskirchen) sorgten für einen neue Rekordbeteiligung. Moderate Startgelder, entspannte Turnieratmosphäre und das gewohnt gute Catering, auch mit Unterstützung vieler helfender Angehöriger sorgen seit langem für den exzellenten Ruf der Turniere der BI in der Pétanqueszene. Das Turnier wurde wie immer im Modus „Fünf Runden nach Schweizer System“ gespielt. Zwei Teams blieben im Turnierverlauf ungeschlagen, so dass die Buchholzwertung den Ausschlag gab. Turniersieger wurden Klaius Maciuga (SVS Mülheim) und Jan Mensing (TVE Lünern) vor Jens Birkmeyer und Lars Prystuba (bd. SVS Mülheim). Den dritten Platz sicherten sich Bernd Lubitz und Sebastian Nägeler (bd. Diaboulo Bochum). Mit Rang 14 erreichte Horst Metlicky mit Gisbert Bauer (PS Hagen) die beste Platzierung eines BI-Akteurs und schrammte nur um einen Platz am Preisgeld vorbei. Das Turnier war auch eine kleine gelungene Generalprobe für die diesjährige DM der Frauen, die die Boule-Initiative am 19. und 20. September ausrichten wird.

Erstmals holt Frau den Vereinsmeistertitel bei der BI

Nachdem schon in den Vorjahren die Pétanquesportlerinnen der BI bei den den Vereinmeisterschaften auf vorderen Plätzen landeten, konnte sich in diesem Jahr Eveline Bröcker gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen. 21 Vereinsmitglieder gingen traditionell in der Formation tête-á-tête (Einzel) an den Start, um in fünf Spielrunden den neuen Vereinsmeister zu ermitteln. Nur Evi Bröcker konnte alle fünf Partien durch konstant gutes Legen für sich
entscheiden und holte sich verdientermaßen Titel und Pokal(e). Auf das Podium spielte sich Herbert Philipp vor seiner Ehefrau Christa (je 4 Siege). Die weiteren Platzierungen:
4. Rüdiger Butenschön (4 S.)
5. Martin Wleklik (4 S.)
6.Tan van Tran (3 S.)
7. Rudi Smolinski (3 S.)
8. Markus Kaup (3 S.)

Damen-Teams der Boule-Initiative spielen erfolgreiche DM

Erstmals hatten sich zwei Mannschaften mit Beteiligung Recklinghäuser Pétanquesportlerinnen für eine nationale Meisterschaft qualifizieren können. Auf dem Gelände des SVS Mülheim in Duisburg gingen Christa Metlicky, Christa Philipp und Eveline Bröcker (NRW 14), sowie Ramona Harupa mit Christine Roth und Gabriele Hochheim (bd. BC GE-Buer) (NRW 5) unter Deutschlands 64 besten Damen-Teams an den Start. Beide Mannschaften wurden in schwere 4er-Poules gelost. Team NRW 14 konnte in seiner Auftaktbegegnung nach großer Aufholjagd das starke Team Nord 2 mit 13:11 bezwingen und holte damit bei seiner ersten DM-Teilnahme sofort den ersten Sieg. Die 2. Partie ging gegen BaWü 3 verloren, so dass in der Barrage die Entscheidung über den Einzug ins A-Turnier fallen musste. Hier erwies sich die Mannschaft von BaWü 14 als überlegen. Weiter ging es im B-Turnier ebenfalls gegen ein Team aus dem stärksten Landesverband. Nach gutem Spiel musste sich das Team BaWü 11 mit 7:13 geschlagen geben. Insgesamt wusste das Team bei seiner DM-Premiere durchaus zu gefallen. Team NRW 5, das nach dem letzjährigen 9. Platz bei der DM, gesetzt war, überzeugte im ersten Spiel gegen RhPf 3 mit einem 13:8-Sieg. In der 2. Runde unterlag man BaWü 6 und musste ebenfalls in die Barrage. Hier hielt man gegen BaWü 17, den späteren Halbfinalisten, lange gut mit verlor aber schließlich mit 6:13. Im B-Turnier wartete mit NRW 8 ein Team aus dem eigenen Landesverband, das ebenso sicher bezwungen wurde, wie im Achtelfinale NRW 9. Leider wurde der Sprung auf das Podium mit einer 3:13-Niederlage gegen Saar 2 verpasst. Dennoch bedeutete auch der 5. Platz einen tollen Erfolg für das Team. Die rund herum gelungene Veranstaltung endete mit der Siegerehrung und nach olympischer Tradition mit der „Staffelstabübergabe“ durch den Präsidenten des SVS Mülheim Klaus Maciuga an den BI-Vorsitzenden Martin Wleklik, da die nächste Damen-DM am 19. u. 20. September 2014 in Recklinghausen stattfinden wird. Der Verein hofft natürlich, dass auch ein eigenes Team auf den heimischen Terrains an den Start gehen wird.